Kochen

Frühlingsfeeling: Quinoasalat mit zweierlei Erbsen

Es freut uns natürlich unglaublich, dass eine unserer Lieblingsfoodbloggerinnen aus der Schweiz für familianistas ein Salat-Rezept kreiert hat. Naomi Meran hat uns ja bereits durch den Winter gerettet, mit ihren unzähligen leckeren Suppenrezepten, mit ihren Eintöpfen und Curries. Nun überrascht sie uns mit einem Quinoasalat mit zweierlei Erbsen, welches uns die Frische des Frühlings spüren lässt:

Übrigens: Die passionierte Hobbyköchin, Fotografin und Mutter lässt sich für ihre Rezepte gerne von ihren Reisen und der orientalischen sowie asiatischen Küche inspirieren. Auf ihrem Blog Limon Rimon verbindet sie ihre Begeisterung fürs Kochen mit jener für Fotografie.

Zutaten: 
– Quinoa
– 1 Büchse Kichererbsen
– 2 Handvoll frische, grüne Erbsen vom Markt
– frischer Spinat
– Brunnenkresse
– 1/2 Kohlrabi, geraffelt
– 1/2 Bund Pfefferminze, fein gehackt
– 1 Bund Petersilie, fein gehackt
– Granatapfelkerne
Für das Dressing:
3 EL Olivenöl
2 EL Granatapfelmelasse
Saft einer halben Zitrone
Salz
Pfeffer
 
Zubereitung:
Quinoa nach Anleitung kochen
Kichererbsen abgiessen, waschen
Spinat dämpfen
Kohlrabi raffeln (Röstiraffel)
Alle Zutaten vermischen. Dressing darüber geben. That’s it.
 
Tipp:
Ohne Brunnenkresse (oder Salat) schmeckt der Quinoa mit zweierlei Erbsen auch am nächsten Tag noch sehr lecker.

Kommentare

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Sicherheitsfrage Captcha *